Genuine Contact: Mit der Kraft der Ganzheit beraten


Folgende Inhalte habe ich auf dieser Seite für Sie aufbereitet:

:  Mein Ansatz: Der Sinn im Zentrum

:  Meine Methoden: Den ganzen Menschen einbeziehen

    :  Großgruppenmethoden: Beteiligung statt Berieselung 

    :  Kleingruppenmethoden: Kreise für gute Ergebnisse 


Mein Ansatz: Der Sinn im Zentrum

Mein holistischer Ansatz für unternehmerischen Erfolg - Genuine Contact™(GC) Ansatz, entwickelt von Birgitt Williams, Kanada, und Ward Williams, USA - zeichnet sich dadurch aus, dass ich betroffene Menschen zu beteiligten Menschen mache. Ich nutze die Lösungskompetenz aller, damit sich Ihre Organisation von innen heraus optimal verändern kann.


Führung verstehe ich als "Leadership by vision and values": Eine von allen entwickelte und gelebte Vision mit gemeinsamen Werten ist die Basis für jede erfolgreiche Veränderung. Sie baut auf einem von allen getragenen Sinn auf und ist die innere Glut, die Menschen brauchen, um alle Energien zu bündeln, mit einer großen Kraft das gemeinsame Ziel zu verfolgen und leidenschaftlich und begeistert zu arbeiten.

 

Der Organisationskompass ist das Hauptinstrument im GC Ansatz. Er ist vielseitig einsetzbar: von der Auftragsklärung über die Diagnose und Entwicklung bis hin zur Evaluierung. Lesen Sie in meinem Artikel "Der Organisationskompass als Führungs-Instrument" mehr über seinen theoretischen Hintergrund und seine praktische Anwendbarkeit.

Meine Methoden: Den ganzen Menschen einbeziehen

Ich arbeite mit Methoden, die stark beteiligungsorientiert sind, die die TeilnehmerInnen aktivieren und den ganzen Menschen – seine körperliche, geistige, emotionale und spirituelle Ebene – ansprechen. Dadurch dringe ich zum kreativen Potenzial aller MitarbeiterInnen vor und machen ihre Ressourcen nutzbar für den ganzheitlichen Erfolg der Organisation.

 

Methoden sind aus meiner Sicht dann gut, wenn sie Lernen ermöglichen, einfach und flexibel einsetzbar sind und von den Führungskräften Ihrer Organisation selber angewandt werden können, um den Wandel von innen heraus zu begleiten.

 

Ich schöpfen aus einem reichhaltigen Methodenschatz. In einer für Sie maßgeschneiderten Kombination setze ich genau jene Methoden ein, die für Ihr Anliegen die passenden sind.

 

Großgruppen-Formate: Beteiligung statt Berieselung

20 bis über 1.000 Menschen kommen einen halben Tag bis drei Tage in einem Raum zusammen und arbeiten interaktiv in Kleingruppen an notwendigen Veränderungen für die Organisation. Diese Veränderung kann z.B. eine neue Strategie, eine Umstrukturierung oder die Verbesserung der internen Kommunikation sein.

Die MitarbeiterInnen werden beteiligt, sie sind aktiv und übernehmen Verantwortung. Ihr Wissen, ihre Erfahrung und ihre Intuition werden für das anstehende Thema genutzt. Die gleichzeitige Arbeit vieler Kleingruppen in einem Raum ermöglicht eine völlig neue Form der Kommunikation. Auf diese Weise entstehen neben vielfältigen Ideen ganz konkrete Maßnahmen für die Umsetzung und Vereinbarungen mit klaren Zuständigkeiten.

 

In meinem Methodenkoffer finden sich u.a. folgende Großgruppenformate:

:  AI (Appreciative Inquiry) Summit

:  Open Space Technology

:  RTSC (Real Time Strategic Change) Konferenz

:  World Café

AI Summit

Open Space

RTSC

World Café


Kleingruppen-Formate: Kreise für gute Ergebnisse

Ob Konfliktgespräch, Strategie-Meeting, Planungs-Workshop oder Visions-Werkstatt: Wichtig ist mir, Methoden anzuwenden, die ein Klima der Kooperation und des Vertrauens schaffen. Ich ermutige Ihre MitarbeiterInnen, sich auf Neues einzulassen, Widerstände zu überwinden und eigene Grenzen zu überschreiten. Eine Voraussetzung für gute und effiziente Ergebnisse.

 

Dies gelingt durch die Arbeit im Kreis und durch das Eingehen auf die unterschiedlichen Lernstile von Erwachsenen. Ich arbeite mit Ihnen an inspirierenden Seminarorten und mache die Kraft der Natur nutzbar für Ihr Anliegen. Durch analoge Interventionen wie z.B. Körperübungen, Rituale, rhythmische Elemente, Metaphernarbeit oder Storytelling spreche ich alle vier Bewusstseinsebenen der Teilnehmenden an. Verschiedene Settings – Einzelarbeit, Paarinterviews, Übungen in Kleingruppen und Reflexionsrunden im Plenum – unterstützen die Wirksamkeit meiner Vorgangsweise.

 

In meinem Werkzeugkoffer befinden sich u.a. folgende Kleingruppenformate:

: Organisationsdiagnose

: Konfliktlösung mit Dynamic Facilitation

: Visions-Werkstatt

: Strategieentwicklung mit Strategy Mapping